Freitag, 3. Juni 2016

Meine 5 Freitagslieblinge am 03. Juni 2016

Gerade komme ich innerlich wieder in Deutschland an und überlege, wie ich all das Erlebte unserer Reise peu a peu verbloggen könnte, da erinnert mich die zauberhafte Anna von berlinmittemom.de an ein viel wichtigeres Vorhaben: Ich will mir ab jetzt noch viel bewusster machen, was mir im Alltag Gutes widerfährt.
Sie startet nämlich in dieser Woche die neue Reihe "Meine 5 Freitagslieblinge" und hat mich eingeladen, daran teilzuhaben.

Worum geht es?

Jeden Freitag stelle ich euch hier meine 5 Freitagslieblinge vor, nämlich:
  • mein Lieblingsbuch der Woche
  • mein Lieblingsessen der Woche
  • meinen Lieblingsmoment mit meinen Kindern
  • meinen Lieblings-Mama-Moment nur für mich und
  • meine Lieblings-Inspiration der Woche
Für mich bedeutet das, das ich die ganze Woche über achtsam sein werde. Welche Momente erlebe ich gerade? Habe ich Zeit für mich? Was passiert bei meinen Kindern gerade besonderes? Was inspiriert mich?
Und genau das habe ich mir auf der Reise unter anderem vorgenommen: Mehr Achtsamkeit mit mir, in unserem Alltag. Danke Anna für Deinen kleinen Schubs.

Mein Lieblingsbuch der Woche


Tja, wenn ich es schaffen würde, jede Woche ein Buch zu lesen! Es könnte also sein, dass an dieser Stelle des Öfteren auch Kinderbücher erscheinen. Heute aber nicht, denn schon auf der Reise habe ich angefangen, das 180 Grad Meer von Sarah Kuttner zu lesen und bisher gefällt es mir ganz gut. Die Protagonistin ist mir trotz ihrer etwas düsteren Grundstimmung sympathisch und ich möchte wirklich wissen, wie sie sich weiter entwickelt.





















Mein Lieblingsessen der Woche


Ich kann sie jedes Jahr kaum erwarten: Die Erdbeerzeit! Ich liebe Erdbeeren und verschlinge sie im Frühsommer kiloweise. Dabei achte ich darauf, dass sie direkt hier aus der Region kommen und verkneife mir importierte und überteuerte Früherdbeeren, die ohnehin nicht schmecken. Am Mittwoch war es dann endlich soweit. Hmmmm...



















Mein Lieblingsmoment mit meinen Kindern


Zur Zeit könnte ich in dieser Kategorie wohl Dutzende Fotos mit euch teilen, denn hier gibt es viel Geschwisterplüsch, Kuschelei und mein Sohn lernt täglich so viel dazu, dass ich kaum hinterher komme. Heute aber gab es einen ganz besonderen Moment und ich habe tatsächlich daran gedacht, schnell mit dem Handy ein Foto zu machen. Auf dem Weg vom Kindertanzen nach Hause ließen mein Tochterkind und ich uns sehr viel Zeit. Es hatte geregnet und duftete intensiv nach Blumen und Sträuchern, nassem Boden und warmem Regen. Wir betrachteten die Bäume auf unserem Weg und unterhielten uns ganz ruhig und ernsthaft, alberten aber im nächsten Moment schon herum und ließen natürlich auch keine Pfütze aus.


















Mein Lieblings Mama-Moment nur für mich


Diese Momente wieder öfter und intensiver zu erleben, ist eins meiner großen Vorhaben. Vor unserer Reise war ich nicht nur müde, ich funktionierte oft nur noch. Das heißt nicht, dass ich nicht jeden Tag auch glücklich war, verliebt in meinen Mann und meine süßen Kinder, aber ich merkte, wie mir grundsätzlich Energie fehlte, ich öfter launisch, geradezu aggressiv wurde. Schon lange sehne ich mich nach einem Netzwerk, einem Dorf, einer Kommune, denn ich brauche dringend Entlastung, Unterstützung und Austausch. Im Netz finde ich das, aber leider ersetzt Twitter keine Begegnungen im analogen Leben. Daher werden mein Mann uns gegenseitig mehr Freiräume schaffen und auch uns als Paar wieder mehr und intensivere Zeit zusammen ermöglichen. 
Deshalb ging ich gestern alleine einkaufen und gönnte mir anschließend eine kleine Pause in meinem Bioladen.



















Meine Lieblingsinspiration der Woche


Mein Mann und ich haben viel darüber gesprochen wie wir unser Familienleben wieder aktiver gestalten können. Das Leben soll uns nicht einfach passieren oder noch krasser formuliert: Ich will mein Leben nicht absitzen und warten, bis ich wieder mehr Zeit für mich habe, die Kinder größer sind etc. 
Dazu passt das heutige Zitat im Juul-Kalender, der in unserem Flur hängt, sehr gut. Denn es geht darum, dass wir alle in unserer Familie für einander wertvoll sein dürfen, können, sind.


























Weitere Links zu den #freitags5 anderer Blogger findet ihr hier.
Und was waren eure Wochenlieblinge?

Eure Julia aus der guten Kinderstube



Kommentare:

  1. Willkommen zurück in Deutschland. Wahnsinn, wie schnell ein Monat vergeht.
    Die 5 Freitagslieblinge sind eine ganz wunderbare Idee.
    Das Buch für Dich geht auch demnächst an Dich raus. <3
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ging so schnell rum! Überhaupt die drei Monate Elternzeit. Kommende Woche hat uns der Alltag wieder. Ich finde die Freitagslieblinge auch so schön und hoffe, dass ich es ganz oft schaffe, mitzumachen.
      Und ich freue mich auf das Buch :-)
      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen

Hier dürft ihr mir gerne schreiben!