Sonntag, 19. Oktober 2014

Wochenende in Bildern 18./19. Oktober 2014

Der Samstag fing wie viele Tage mit dem Gang zum Bäcker an.























Zum Frühstück waren wir bei ehemaligen Nachbarn in Wiesbaden eingeladen.
























Nach der Mittagspause wollte ich noch ein paar liegen gebliebene Dinge erledigen. Daher fuhren Mann und Kind allein mit dem Fahrrad zum Einkauf.
























Während ich versuchte zu lernen...
























...hatten meine Lieben Spaß im Supermarkt.
























Nach einem kleinen Nachmittagssnack zogen die Beiden weiter zum Spielplatz, während ich das schöne Wetter voll guter Vorsätze von drinnen betrachtete. Leider wurde ich auch ein wenig abgelenkt.
























Beim Aufräumen entdeckte ich dies und musste etwas schmunzeln. Schön, was meiner Tochter immer so einfällt.







Zum Abendessen gab es einen herbstlichen Feldsalat mit Apfel und Maronen. Sehr lecker! Ein schöner, wenn auch nicht ganz so effektiver Tag, den wir mit ein Couchgegammel ausklingen ließen.
























Am Sonntagmorgen fuhren wir nach unserem üblichen Morgengekuschel nach Mainz, um dort mit einer Freundin und ihrem Sohn zu frühstücken. Im Anschluss trafen wir auch die Patentante und gemeinsam ging es auf den Spielplatz.
























Da sich der zähe Nebel so langsam verzog, machte es sich das Tochterkind zum Mittagsschlaf im Kinderwagen bequem und wir liefen am Rhein entlang.
























Zwischendurch eine kleine Erfrischung.
























Und dann, mit der inzwischen wieder wachen Tochter, weiter durch die Heimatstadt. Vom Liebfrauenplatz...
























...über den Marktplatz...



















...Richtung Theater...

























...vorbei am Dom.
























Auf dem Rückweg zum Auto habe ich in der christlichen Buchhandlung Werke von Conny Wenk entdeckt. Den Kalender hätte ich gerne für das kommende Jahr.
























Mit einem Zwischenstopp bei Freunden in Gonsenheim fuhren wir schließlich im Sonnenuntergang nach Hause. (Leider ließ sich das vom Auto aus nicht so toll einfangen.)
























Nach dem gemeinsamen Abendessen, haben meine beiden Schätze noch ausgelassen zusammen gespielt und getobt. Da mein Mann derzeit so viel arbeitet, ist diese Zeit besonders kostbar und wichtig.























Ein tolles Herbstwochenende voll Sonne, Treffen mit Freunden und Familienzeit liegt hinter uns. Ich hoffe, die gewonnene Energie hilft uns über die nächste - wohl eher graue - Zeit durchzustehen.

Weiter Wochenenden in Bildern findet ihr wie jede Woche in der Sammlung von Susanne.

Eure Julia aus der guten Kinderstube



Kommentare:

  1. Der Salat klingt lecker, woher ist denn das Rezept? Schöne Fotos von einem schönen Wochenende, ich schau gerne auf deinem Blog vorbei.
    Viele Grüße, Anne.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anne,

    ich freue mich über Deinen Besuch. Den Salat habe ich ohne Rezept gemacht. Einfach Feldsalat, geriebener Apfel und kleingehackte, angeröstete Maronen drüber. Dressing aus (Apfel-)Essig, Olivenöl, Salz, Pfeffer und einem TL Gelee (z.B. Mango oder auch Waldfrucht). Ganz einfach, aber sehr lecker.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Hier dürft ihr mir gerne schreiben!