Montag, 13. Oktober 2014

Wochenende in Bildern 11./12. Oktober 2014

Auch wenn ich heute schon etwas spät dran bin und der Sonntag nicht lief wie geplant, gibt es hier noch mein WiB.
Am Samstag schliefen meine Tochter und ich bis kurz nach neun aus, während mein armer Mann schon früh zur Arbeit aufbrechen musste. Wie jeden morgen haben wir erst einmal ausgiebig gekuschelt, gestillt, gekichert und gehüpft bevor ich duschen ging. Danach schnell angezogen und ein kleines aber feines Frühstück gezaubert.



Danach fuhren wir nach Rüsselsheim, um den Papa bei der Arbeit zu besuchen. Da es ein öffentliches Event war, ging das und wir trafen uns zur gemeinsamen Mittagspause. Trotz morgendlichem Ausschlafen machte meine Tochter einen halbstündigen Powernap im Auto.



"Party, Party!" rufend saß unsere Kleine in der RingSling und freute sich über die Musik und die vielen Autos. Natürlich mussten die ja auch gefahren werden!



Nach einem kleinen Snack, wurde an der frischen Luft gespielt. Steine stapeln ist ein Spiel, das sie sehr oft von allein anfängt. Sie freut sich sichtbar, wenn sie welche entdeckt und ist dann ganz emsig bei der Sache.



Aber ein wenig mit dem Papa kuscheln musste auch sein. Schließlich wird der sehr vermisst, wenn er solche arbeitsintensiven Zeiten hat.



Als sich die Mittagspause dem Ende zuneigt, ziehen verdächtige Wolken auf. Zum Glück schaffen wir es noch rechtzeitig ins Auto, bevor der Regen beginnt.



Nach einem kurzen aber nötigen Stopp im Supermarkt, fuhren wir weiter zur Ingelheimer Kinder- und Jugendfarm. Wie so oft in den letzten Wochen, wollte mein Tochterkind gerne auf dem Pony reiten.


Dass zum Reiten auch die Pflege der Tiere gehört, bekommt auch meine Zweijährige auf der Farm schon vermittelt. So hilft sie beim Striegeln und füttert "ihre" Blacky auch gerne mit Heu.




In der Abendsonne machen wir uns auf den Heimweg.



Zuhause angekommen geht bereits die Sonne unter. Schnell geht das jetzt im Herbst.
Wir essen alle zusammen zu Abend und nach dem Abendritual mit Papa - baden und Buch lesen - schläft unsere Tochter schnell ein. Wir gönnen uns noch ein paar Folgen Big Bang Theory.
























Als ich am Sonntagmorgen aus dem Bad komme, backen meine zwei Liebsten bereits Croissants für ein großes Frühstück.

























Und so sieht Völlerei bei uns aus.























Nach dem Frühstück möchte meine Tochter ein wenig lesen und kramt mal wieder ein lange ungelesenes "Hör mal"-Buch aus.


















Von Renz-Polster konnte ich sie gerade noch abhalten. 
























Da ich dann leider ziemlich fiese Kopfschmerzen bekam, machten Mann und Kind einen Besuch bei der Oma, während ich frustriert auf der Couch lag. Ich hatte mir doch so viel vorgenommen.
Stattdessen kam noch ein lieber Freund mit seiner Tochter spontan zu Besuch und halfen mir so unbewusst über den Frust. Und so kam es, dass ich nur noch ein Bild vom Kochen machte. Zum Abendessen gab es Reis und Wirsing. Um 20.13 Uhr schlief mein braves Kind und wir schauten den wirklich tollen Tatort.
























Die Wochenenden vieler anderer Blogger findet ihr wie immer gesammelt bei Geborgen-wachsen.de

Eure Julia aus der guten Kinderstube






Kommentare:

  1. Hihi, du hast ja auch ein Pferdemädchen:)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, seit sie zum ersten Mal auf dem Pony saß ist sie total begeistert und mag immer dorthin. Leider macht die Farm ab 4. November Winterpause bis mindestens März. Kalter Entzug sozusagen.

    AntwortenLöschen

Hier dürft ihr mir gerne schreiben!