Donnerstag, 11. September 2014

Die gute Kinderstube ist eröffnet!

Auszug aus dem Duden:
Kinderstube Worttrennung: Kin|der|stu|be (veraltet, noch landschaftlich) Kinderzimmer, im Elternhaus genossene Erziehung, die sich besonders in jemandes Benehmen, Umgangsformen erkennen lässt. Beispiele: eine gute, schlechte Kinderstube gehabt haben (gut, schlecht erzogen worden sein) Hast du denn keine Kinderstube?

Puh! Ich habe es geschafft. Ich habe all meinen Mut zusammengenommen und mein eigenes Blog erstellt.
"Mutig? Es bloggt heute doch jede zweite Mutter!", werdet ihr vielleicht denken. Das mag sein. Dennoch bin ich nicht jede Mutter, sondern ich, mit meinen eigenen Gedanken und Themen, die ich in Worte fassen und mit euch teilen möchte.
Dazu inspiriert wurde ich durch die Blogs die ich seit knapp 2 1/2 Jahren regelmäßig lese und die mir so viel gegeben haben: allen voran Katharina von http://sonea-sonnenschein.blogspot.de und Mia von http://mamablog-mamamia.com.
Natürlich bin ich bei weitem nicht so professionell, da ich weder Ahnung vom Schreiben, noch vom Fotografieren oder der Bearbeitung von Bildern habe. Trotzdem wage ich mich jetzt aus meinem Loch. Vielleicht lerne ich ja dazu.


Wer ich bin?

Ich heiße Julia, bin 36 Jahre alt, verheiratet und habe eine Tochter (2). Seit sie auf der Welt ist bin ich gewollt „nur“ Hausfrau und Mutter. Ich interessiere mich für Menschen und deren Beziehungen, Kommunikation und die Kunst, konstruktiv zu streiten. Ab September starte ich meine Ausbildung zur Heilpraktikerin Psychologie.
Wenn ich mal Zeit finde gehören Lesen, Nähen und Treffen mit Freunden zu meinen Beschäftigungen.

Warum Die gute Kinderstube?

Meine Erfahrungen als Mutter haben mich intuitiv weg von der autoritativen Erziehung und immer näher zum Attachment Parenting geführt. "Die gute Kinderstube" bedeutet für mich heute eben nicht mehr "gut erzogen" zu sein, sondern viel mehr ein bedürfnisorientiertes, gleichwürdiges Familienleben zu führen, in der alle Mitglieder Respekt erfahren. Versuchsreihen zur alltäglichen Umsetzung finden hier jeden Tag statt.


Und was passiert jetzt?

Regelmäßig unregelmäßig werde ich euch mit den Themen, die mich so interessieren bebloggen. Ich hoffe, dass das dann auch irgendwann mal von irgendwem gelesen und sogar kommentiert wird. Bis dahin dient es mir als Erweiterung meiner Gedankenwelt.

Eure Julia aus der guten Kinderstube



Kommentare:

  1. Das sieht ja schon mal sehr hübsch aus hier! Ich bin schon gespann,t wie es weitergeht :-)

    Wenn Du mal ein süßes Rezept veröffentlichst, kannst Du Dich beim Sweet Treat Sunday verlinken. Dort sammle ich jeden Sonntag auf meinem Blog süße Versuchungen! Das können Kuchen und Torten sein, aber auch gerne süße Hauptspeisen, Desserts, selbstgemachtes Eis usw. Hauptsache süß und lecker!

    Ich würde mich freuen, wenn Du dabei bist!
    GLG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebe Kerstin!
    Mein erster Kommentar. Ich bin ganz aufgeregt!

    Ich habe gerade vegane Teebrötchen gebacken. Die sind zwar nur leicht süß, aber das Rezept wird hier demnächst auf jeden Fall verbloggt.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Hier dürft ihr mir gerne schreiben!